Was macht ein*e Bürokauffrau*mann?

Allgemein kann gesagt werden, dass Bürokauffrauen oder Bürokaufmänner in allen Arten von Unternehmen, öffentlichen Institutionen oder Organisationen arbeiten und dort alle wichtigen Büro- und Sekretariatsarbeiten, sowie verschiedene Verwaltungs- und Organisationsaufgaben erledigen. Meist werden sie umgangssprachlich zu Recht als die guten Seelen des Betriebes bezeichnet, denn ohne die Verwaltungsprofis im Backoffice geht es schlichtweg nicht. Bürokaufleute sind EDV-versiert und verfügen über ein ausgereiftes 10-Finger-Tastatursystem, beherrschen eine gute Kommunikationsstärke und verstehen es ganz genau, wie die Freundlichkeit bei Kunden am Telefon oder vor Ort zum Ausdruck gebracht werden muss. Büroangestellte beschäftigen sich mit dem wirtschaftlichen Stellenwert des Unternehmens und verfügen über betriebswirtschaftliche und meist rechtliche Grundkenntnisse.

Was macht ein*e Bürokauffrau*mann?

Berufsbild Bürokauffrau*mann

Meist tragen die Bürokauffrauen*männer die Verantwortung der Telefonvermittlung und agieren im Empfang als erstes Gesicht des Unternehmens. Dementsprechend ist ein gepflegter und gekonnter Umgang mit Menschen essenziell für die erfolgsversprechende Ausübung dieses Berufes.

Bürokaufleute sind sehr vielseitig einsetzbar, dementsprechend variiert das Aufgabengebiet und ist von der betroffenen Branche abhängig. Je nach Größe des Unternehmens bzw. nach strukturellen oder wirtschaftlichen Erfordernissen ist ihr Aufgabenschwerpunkt beispielsweise im Sekretariat, in der Buchhaltung, im Personalbüro oder im Bereich Einkauf, Versand oder Lagerhaltung. 


Die Aufgaben von Bürokauffrau*mann

  • Bürokaufleute erledigen den Großteil des firmeninternen Schriftverkehrs (z. B. Aussendungen, Serienbriefe, E-Mails) und sie sorgen dafür, dass die wichtigsten Unterlagen und Fakten immer griffbereit sind. 
  • Sie führen gegebenenfalls die Handkassa und tätigen Überweisungen. Außerdem führen sie Personalaufzeichnungen über Löhne und Gehälter, Überstunden, Urlaubsansprüche und Krankenstände. Sie erstellen Protokolle von Meetings und Treffen, führen Telefonate, koordinieren Termine und wirken bei der Planung und Organisation von Geschäftstreffen und Dienstreisen mit.
  • In den Aufgaben- und Tätigkeitsbereich der Bürokaufleute fließen vermehrt aktuelle technische Themen ein. So nehmen Kundenorientierung (Customer-Relationship-Marketing), Qualitäts-Management, Teamarbeit und Projekt Management, sowie die Nutzung von modernem Informations- und Kommunikationsmittel ständig zu.
  • Bürokaufleute sind in den meisten Unternehmen Vertrauenspersonen und die zentralen Anlaufstellen für Kunden und Mitarbeiter*innen und Management. Sie beherrschen meist eine Fremdsprache (in der Regel Englisch), um auch im internationalen Geschäftsverkehr mündlich und schriftlich kommunizieren zu können.

Die Ausbildung, Berufsaussichten und Karrierechancen

Bürokauffrau*mann ist ein Lehrberuf und schließt mit der Lehrabschlussprüfung nach drei Jahren ab. Durchaus sind in diesem Bereich auch gerne Quereinsteiger gefragte Fachkräfte, die nach kürzester Zeit auf die erforderlichen Aufgaben eingeschult werden können. Die administrativen Kenntnisse und Fähigkeiten können von bestehenden Mitarbeiter*innen erfolgsversprechend übermittelt werden. Außerdem stehen zahlreiche Weiterbildungsmaßnahmen im verwaltungstechnischen Büroorganisationsbereich zur Verfügung.


Das Gehalt von Bürokauffrau*mann

Bürokauffrauen*männer verdienen in Österreich durchschnittlich einen Gehalt von € 1.440,- bis € 2.070,- brutto pro Monat. Je nach Berufserfahrung und Qualifikation liegt es im Ermessen des Arbeitgebers, ob eine Überzahlung angedacht wird oder nicht.

 

Weitere News

Der Blog von kärntnerjobs.at macht unsere regionale Jobbörse außerdem zu einer bedeutsamen Informationsplattform für Bewerber*innen und Arbeitgeber. In erster Linie bereiten wir Jobsuchende mittels Bewerbungstipps perfekt auf den bevorstehenden Bewerbungsprozess vor, um deren Karrierechancen zu steigern. Die Arbeitswelt informiert über die Trends in Sache Karriere, Berufe und Statistiken des Kärntner Arbeitsmarktes, während innerhalb der Arbeitgebernews die Unternehmen selbst als Blogger*innen agieren. Die Firmen nutzen unseren Karriereblog zur potenzielle Unternehmenspräsentation, mit der mögliche neue Mitarbeiter*innen in ihren Bann gezogen werden können. Auch auf diese Art bringen wir Kärntner Arbeitgeber und Jobsuchende der zusammen. Das ist eines der vielen persönlichen Ziele von kärtnerjobs.at.