Remote Work Revolution: Wie Arbeitgeber im „War for Talents“ punkten

Während der Covid-Pandemie hat sich Remote Work als eine transformative Kraft etabliert – eine Veränderung, die nun fest in der Arbeitskultur verankert ist. Doch während viele die Vorteile des ortsunabhängigen Arbeitens erkennen, bleibt die Frage: Ist Remote Work für alle Unternehmen ein Muss, diesem Trend zu folgen? Konservative Arbeitgeber mögen zögern, aber die Realität ist: Die Erwartungen vieler Arbeitnehmer:innen haben sich verschoben, und Unternehmen müssen darauf reagieren. In diesem Artikel untersuchen wir die Vorteile, die Remote Work Unternehmen bieten kann, sowie die damit verbundenen Herausforderungen. Finden Sie heraus, wie Ihr Unternehmen von diesem Paradigmenwechsel profitieren kann und welche wichtigen Aspekte dabei zu beachten sind.

Remote Work Revolution

Kategorie: Human Resources | Lesedauer: 07 min | veröffentlicht am 14. März 2024
Zielgruppe: Moderne Arbeitgeber
Weitere Blogs zum Thema Remote Work auf kärntnerjobs.at

Was ist Remote Work?

Remote Work bezieht sich auf die Möglichkeit für Mitarbeiter:innen, ihre beruflichen Aufgaben von einem beliebigen Ort aus zu erledigen, der über eine Internetverbindung und die erforderliche Ausrüstung wie einen Computer verfügt, ohne physisch im Büro anwesend zu sein. Diese flexible Arbeitsweise ermöglicht es den Mitarbeitenden, ihren Arbeitsort und ihre Arbeitszeit nach Bedarf anzupassen, was zu einer verbesserten Work Life Balance und einer erhöhten Produktivität führen kann.


Remote Work auf Kurs:
Der Beliebtheitstrend steigt insbesondere bei jungen Talenten.

Remote Work ist auf einem klaren Aufwärtstrend, insbesondere bei jungen Talenten.

Laut einer Studie bevorzugen 55% der Schulabgänger der Generation Z das Konzept der Remote Work, was auf ihre Präferenz für Flexibilität und Technologie zurückzuführen ist.

Zur Quelle: spiceworks.com

Diese Generationen sind mit digitalen Tools aufgewachsen und schätzen die Möglichkeit, ihre Arbeit von jedem Ort aus zu erledigen, was ihnen eine bessere Work Life Balance ermöglicht. Moderne Arbeitgeber sollten sich ernsthaft mit den Angeboten von flexiblen Arbeitsmodelle wie Home Office und/oder Remote Work auseinandersetzen, da sie dadurch nicht nur ihre Attraktivität im Wettbewerb um Fachkräfte und junge Talente steigern können, sondern auch von den Vorteilen profitieren, die diese Arbeitsmodelle mit sich bringen, wie erhöhte Produktivität, Kosteneinsparungen und ein erweitertes Talentpool.

Abschweifen in die Welt der Generationen

Die Generation Z, 

… geboren zwischen Mitte der 1990er und Mitte der 2010er Jahre, zeigt ein starkes Interesse an Work Life Balance. Sie legen Wert darauf, ihre Arbeit mit anderen Lebensbereichen in Einklang zu bringen, was oft Flexibilität und Mobilität erfordert. Diese Generation bevorzugt flexible Arbeitsmodelle, wie z. B. Remote Work oder Teilzeitarbeit, um ihren persönlichen Interessen und Verpflichtungen außerhalb des Arbeitsplatzes gerecht zu werden.

Die jüngere Generation Alpha, 

… die nach 2010 geboren wurde, steht noch am Anfang ihrer Entwicklung und ihrer Einbindung in die Arbeitswelt. Obwohl es noch zu früh ist, um definitive Aussagen über ihre Einstellungen zur Work Life Balance zu machen, deuten einige Trends darauf hin, dass die Integration von Technologie in ihr tägliches Leben und die Betonung von Flexibilität und Individualität weiterhin von Bedeutung sein werden. Diese Generation wird wahrscheinlich eine noch stärkere digitale Präsenz haben und möglicherweise neue Arbeitsmodelle und -ansätze prägen, die sich weiterhin an die sich verändernden Anforderungen von Arbeit und Leben anpassen.
 


Vorteile von Remote Work für Arbeitnehmer:innen

  1. Flexibilität

Arbeitnehmer:innen, insbesondere die junge Generation, schätzen an Remote Work die hohe Flexibilität. Durch die Möglichkeit, ortsunabhängig zu arbeiten, können sie ihre Aufgaben in ihre individuellen Routinen integrieren und somit nach ihrem eigenen Rhythmus leben. Diese Flexibilität ermöglicht es ihnen, ihre Arbeit besser mit anderen Verpflichtungen und Interessen in Einklang zu bringen, sei es die

  • Betreuung von Familienmitgliedern, 
  • persönliche Hobbys oder 
  • Weiterbildung. 
  1. Psychische und physische Gesundheit

Remote Work ermöglicht es den Arbeitnehmer:innen, auf ihre eigene Verfassung zu hören und ihre Arbeitsumgebung entsprechend anzupassen. Dies führt zu einer besseren Balance zwischen Beruf und persönlichem Wohlbefinden. In einer Remote-Arbeitsumgebung können Arbeitnehmer:innen beispielsweise Pausen einlegen, um sich zu bewegen oder zu entspannen, ohne sich Sorgen machen zu müssen, dass ihre Anwesenheit am Arbeitsplatz verlangt wird. Diese Flexibilität trägt dazu bei, Stress zu reduzieren und die allgemeine Lebensqualität zu verbessern.

  1. Zeitersparnis

Ein weiterer Faktor, der die Attraktivität von Remote Work erhöht, ist die Zeitersparnis durch den Wegfall des Arbeitsweges. Insbesondere für Pendler:innen macht dies auf das gesamte Jahr gerechnet einen signifikanten Unterschied. 

Statt Zeit im Verkehrsstau oder in überfüllten öffentlichen Verkehrsmitteln zu verbringen, können Arbeitnehmer:innen diese Zeit nun für andere Zwecke nutzen, sei es für persönliche Interessen, Zeit mit der Familie oder zusätzliche Arbeit.

  1. Ökologischer Fußabdruck

Für viele Menschen, insbesondere für die junge Generation Z, ist Klimaschutz zu einem wichtigen Anliegen geworden. Remote Work trägt dazu bei, den ökologischen Fußabdruck zu verringern, indem der Weg zur Arbeit eingespart wird und somit der CO2-Ausstoß reduziert wird. 

  1. Talentsuche im Zeitalter der Digitalisierung

Recruiting im Zeitalter der Digitalisierung hat sich verändert, da die Möglichkeit zur Remote Work für viele Arbeitnehmer:innen zu einem wichtigen Faktor bei der Berufswahl geworden ist. Unternehmen, die die Option zum ortsunabhängigen Arbeiten bieten können, werden oft als attraktivere Arbeitgeber angesehen. 

Diese Unternehmen nutzen Remote Work als einen attraktiven Benefit, um die kompetentesten Fachkräfte anzuziehen und zu rekrutieren. Immer mehr Organisationen erkennen den Wert dieser Flexibilität und passen ihre Rekrutierungsstrategien entsprechend an. Durch Remote Work können Unternehmen auf ein breiteres Talentpool zugreifen, da sie nicht mehr auf Kandidaten in unmittelbarer Nähe ihres Standorts beschränkt sind.

Und das ist nur ein Vorteil, den Unternehmen aus Remote Work ziehen können.


Vorteile von Remote Work für Arbeitgeber

  1. Kosteneinsparungen

Unternehmen können durch Remote Work erhebliche Kosten einsparen, indem sie Ausgaben für 

  • Büromiete,
  • Strom und andere
  • interne Kosten

reduzieren. Durch die Reduzierung des Bedarfs an 

  • Büroflächen und 
  • IT-Infrastruktur vor Ort, 

die nicht mehr für die gesamte Belegschaft benötigt wird, können Unternehmen ihre betrieblichen Ausgaben signifikant senken. Diese Einsparungen können dazu beitragen, die finanzielle Gesundheit des Unternehmens zu stärken und Ressourcen für andere wichtige Investitionen freizusetzen.

  1. Erhöhte Produktivität

Eine Studie von Patentprüfern zeigt, dass Remote Work die Produktivität um 4,4 Prozent steigern konnte, ohne dass die Qualität darunter litt.

Zur Quelle: faz-personaljournal.de

Dies liegt daran, dass Arbeitnehmer:innen die Möglichkeit haben, ihre Arbeitsumgebung selbst zu wählen. Sie können ihre Aufgaben an einem Arbeitsplatz erledigen, der ihre Leistungsfähigkeit optimal unterstützt. Durch die Möglichkeit, in einer Umgebung zu arbeiten, die ihre individuellen Arbeitspräferenzen und -gewohnheiten berücksichtigt, sind Arbeitnehmer:innen oft effizienter und fokussierter. Sie können Ablenkungen minimieren und sich auf ihre Aufgaben konzentrieren. Die Ergebnisse dieser Studie unterstreichen die potenziellen Vorteile von Remote Work für die Leistungsfähigkeit und Effizienz von Arbeitnehmer:innen.

  1. Geringe Abwesenheitsrate

Ein weiterer Vorteil von Remote Work ist die tendenziell geringere Abwesenheitsrate bei Arbeitnehmer:innen. Dies kann darauf zurückzuführen sein, dass sie ihre Arbeit an ihren eigenen Lebensrhythmus anpassen können und somit ihre Gesundheit leichter aufrechterhalten können.


Unternehmerseitige Herausforderungen

Bei allen Vorteilen, die Remote Work bringt, stellt ihre Umsetzung Arbeitgeber auch vor neue Herausforderungen. Welche das sind und wie Sie sie bewältigen können, erfahren Sie hier.

  1. Neue Formen der Leistungsüberprüfung

Eine der herausfordernden Aspekte für Arbeitgeber, die Remote Work einführen möchten, ist die Implementierung neuer Formen der Leistungsüberprüfung

Da Remote Work bedeutet, dass Arbeitgeber keine ständige Einsicht mehr in die Arbeitsprozesse haben, müssen sie sich darauf beschränken, die Ergebnisse zu überprüfen. Um diese Herausforderung zu bewältigen, müssen Arbeitgeber effektive Mechanismen zur Leistungsüberprüfung entwickeln, die auf klaren Zielen und quantifizierbaren Ergebnissen basieren. Dies könnte die Implementierung von 

  • Leistungsindikatoren,
  • regelmäßigen Check-ins oder
  • Feedback-Sitzungen

umfassen, um sicherzustellen, dass die Erwartungen erfüllt werden und die Mitarbeiter:innen weiterhin produktiv arbeiten. 

Letztendlich erfordert die Einführung von Remote Work ein Umdenken in Bezug auf die Leistungsüberwachung und eine Verschiebung hin zu einem stärkeren Fokus auf Ergebnisorientierung und Vertrauen in die Mitarbeiter:innen.

  1. Kommunikation

Die Herausforderung der Kommunikation stellt sich in der Remote Work deutlich, da der direkte persönliche Kontakt fehlt. Es ist daher entscheidend, Mittel und Wege zu finden, um den Kontakt zu den Mitarbeiter:innen aufrechtzuerhalten. Regelmäßige Online-Meetings sind dabei unerlässlich, um einen kontinuierlichen Austausch zu ermöglichen. 

Diese Meetings bieten die Möglichkeit, 

  • aktuelle Projekte zu besprechen
  • Fragen zu klären und 
  • sich über den Arbeitsfortschritt auszutauschen. 
  • Darüber hinaus können sie dazu genutzt werden, um Teambuilding-Aktivitäten durchzuführen und ein Gefühl der Zusammengehörigkeit zu fördern. 

Neben Online-Meetings können auch Chat-Plattformen, E-Mails und Videokonferenzen verwendet werden, um die Kommunikation zu erleichtern. Es ist wichtig, dass Arbeitgeber:innen klare Kommunikationsrichtlinien festlegen und sicherstellen, dass alle Mitarbeiter:innen Zugang zu den erforderlichen Tools und Ressourcen haben, um effektiv miteinander zu kommunizieren.

Arten von Mitarbeitergesprächen: So geht moderne Unternehmenskommunikation

  1. Innovation

Innovationen gerecht zu werden, kann während Remote Work herausfordernder sein, da die Kommunikation beeinträchtigt sein kann, was zu einem Rückgang des gegenseitigen Inputs führt. Wenn die Interaktion zwischen den Teammitgliedern abnimmt, kann die gemeinsame Kreativität leiden und es kann schwieriger werden, innovative Ideen zu generieren. 

Die Lösung liegt – wie bereits oben erwähnt – in einer regelmäßigen Kommunikation! Durch kontinuierliche virtuelle Meetings, Brainstorming-Sitzungen und informelle Gespräche können Teammitglieder weiterhin Ideen austauschen und zusammenarbeiten. Es ist wichtig, dass die Teammitglieder ermutigt werden, offen ihre Gedanken und Ideen zu teilen, und dass ein Klima der Offenheit und Zusammenarbeit geschaffen wird.


Flexible Working Studie 2022

Die Flexible Working Studie zeigt, dass 89% der befragten Unternehmen das Home Office bereits breitflächig anbieten. Vor allem hybride Formen von Remote Work werden momentan erfolgreich umgesetzt: Das heißt, zwei oder drei Tage in der Woche können remote absolviert werden.

Zur Studie


Remote Work in der Praxis: Hybride Modelle

Vor allem hybride Modelle von Remote Work sind auf dem Vormarsch. Das heißt, dass Kosten gespart werden können, weil nicht immer die gesamte Belegschaft vor Ort ist. Zugleich ist es aber auch möglich, eine gute Kommunikation aufrechtzuerhalten.

Hybride Formen von Remote Work ermöglichen es Unternehmer:innen, Chancen einschätzen und nutzen zu lernen und auch mit neuen Herausforderungen umzugehen. Sie können die Flexibilität und Autonomie der Arbeitnehmer:innen erhöhen und zugleich die Leistungsüberprüfung weiterhin ermöglichen. 

FAQs zum Thema

FAQs zum Thema Remote Work

1. Frage:

Was bedeutet Remote Work?

Antwort: Remote Work bezeichnet ortsunabhängiges Arbeiten, für das nur ein PC und ein gut funktionierender Internetanschluss notwendig ist. Mitarbeiter:innen können von zuhause  oder von jedem anderen beliebigen Ort aus ihre To-Dos erfüllen.

2. Frage:

Was sind Vorteile von Remote Work?

Antwort: Remote Work bringt sowohl für Arbeitgebende, als auch für Arbeitnehmende viele Vorteile. Arbeitnehmer:innen profitieren von der hohen Flexibilität und Autonomie, einer stabileren Gesundheit, der Zeit- und Wegersparnis und einem besseren ökologischen Fußabdruck. Arbeitgeber:innen können Kosten sparen, haben weniger Krankheitsfälle und können eine erhöhte Produktivität beobachten. Außerdem steigert die Möglichkeit von Remote Work die Arbeitgeberattraktivität.

3. Frage:

Was sind Nachteile von Remote Work?

Antwort: Die größten Herausforderungen, die Remote Work mit sich bringt, sind vor allem die Aufrechterhaltung einer funktionierenden Kommunikation und die Leistungsüberprüfung.

4. Frage:

Ist Remote Work die Zukunft der Arbeitswelt?

Antwort: Die Arbeitswelt befindet sich im Wandel. Remote Work wird in Zeiten der Digitalisierung auf jeden Fall zunehmen. Der Trend geht momentan hin zu hybriden Formen.

5. Frage:

Remote oder Hybrid Arbeit?

Antwort: Bevor sich Remote Work flächendeckend durchsetzen kann, sind hybride Formen von Vorteil. Sie bieten die Möglichkeit, Chancen erkennen und nutzen zu lernen und zugleich Herausforderungen Schritt für Schritt zu meistern.

 

Wir fassen zusammen

Insgesamt zeigt sich deutlich, dass Unternehmen heute mit einem wachsenden Bedürfnis ihrer Arbeitnehmer:innen nach mehr Flexibilität und Autonomie konfrontiert sind und entsprechend darauf reagieren müssen. 

Die Möglichkeit zur Remote Work erweist sich dabei als entscheidender Wettbewerbsvorteil im Kampf um Fachkräfte und junge Talente. Doch nicht nur für Mitarbeiter:innen bietet dieses Modell Vorteile, sondern auch für Unternehmer:innen, insbesondere in Form hybrider Arbeitsmodelle. 

Dennoch steht und fällt der Erfolg der Remote Work mit einem entscheidenden Faktor: Vertrauen

Nur wenn Arbeitgeber:innen ihren Mitarbeiter:innen vertrauen und eine offene Kommunikation sowie klare Strukturen und Richtlinien schaffen, kann Remote Work erfolgreich umgesetzt und zu beiderseitigem Nutzen genutzt werden. Es liegt also an Unternehmen, die Chancen der Remote Work zu erkennen und aktiv zu nutzen, um so nicht nur ihre Mitarbeiter:innen, sondern auch das Unternehmen selbst erfolgreich in die Zukunft zu führen.

 

Maria Schätzer, BA

Nach ausgedehnten Weltreisen und einer Yogaausbildung in Indien habe ich mit Mitte 20 mein Germanistik-Studium abgeschlossen und hatte einen Traum: das Schreiben zum Beruf zu machen. Mit den Jahren wuchsen meine selbstständigen Projekte, während ich mein Angestelltendasein immer weiter zurückschrauben konnte. Heute arbeite ich vollkommen selbstständig als Yogalehrerin und Autorin. Ich setze Biografien für Klienten um, schreibe Werbetexte und blogge. Diese Tätigkeiten erlauben es mir, weitestgehend ortsunabhängig zu arbeiten. Immer wieder reise ich mit meinem Notebook und hole mir weltweit Inspiration und Input für meine Texte.

Weitere News

footer region background