Was macht ein*e PR-Manager*in?

Ein*e PR-Manager*in beschäftigt sich mit der Außenwahrnehmung eines Unternehmens. PR steht für Public Relations und damit für Öffentlichkeitsarbeit. Dadurch ist die Arbeit eines PR-Managers * einer PR-Managerin der Abteilung Marketing zuzuordnen.

Was macht ein*e PR-Manager*in?

Berufsbild PR-Manager*in

Die*Der PR-Manager*in nimmt oft eine leitende Position ein und ist für die Pressearbeit zuständig. Dadurch sorgt sie*er für ein gutes Image des Unternehmens nach außen. Neben der Pressearbeit zählen auch zielgerichtete Werbekampagnen, zumeist offline, zum Arbeitsbereich. Diese Kommunikationsprozesse sind nicht nur nach außen zu führen, sondern auch innerhalb des Unternehmens, damit die Corporate Identity (kurz CI) von der gesamten Marketing-Abteilung verfolgt wird.

Ziel der Arbeit von Public Relations ist es die Reputation von Unternehmen zu verbessern und damit einhergehend auch die Sympathiewerte. Dies bedeutet, dass die PR-Manager*innen zuständig sind, die Kund*innen eines Unternehmens von ihren Produkten und / oder Dienstleistungen zu überzeugen. Zudem gehört es auch zur Aufgabe eines PR-Mangers * einer PR-Managerin die eigenen Mitarbeiter*innen zu motivieren. 

Die*Der PR-Manger*in ist sehr oft in ständigem Kontakt mit verschiedenen Medien und Medienvertreter*innen, um aktuelle Pressemitteilungen des Unternehmens nach außen zu tragen. Somit muss sie*er immer am Puls der Zeit agieren und Neuigkeiten sowie Neuerungen zu verbreiten.


Die Aufgaben von PR-Manager*innen

  • Erstellung von Konzeptionen von Kommunikationsstrategien
  • Durchführung von Analysen bezüglich Kund*innen, Konkurrenz und Märkten
  • Umsetzung von geplanten Strategien
  • Organisation von Events und Feierlichkeiten
  • Erstellung von Presseaussendungen
  • Recherchearbeiten
  • Überprüfung der medialen Berichterstattungen
  • Teilweise Befüllung von digitalen Kanälen (Social-Media, Website etc.)

Die Ausbildung, Berufsaussichten und Karrierechancen

Für den Beruf PR-Berater*in ist in der Regel ein abgeschlossenes Universitätsstudium erforderlich. Typisch sind Studienschwerpunkte wie: Wirtschaft, Public Relations, Werbung, Marketing oder Politikwissenschaften.

Wichtige Ausbildungsinhalte:

  • Marketing und Werbung
  • Public Relations - PR
  • Grundlagen der Betriebswirtschaft
  • Markt- und Meinungsforschung
  • Empirische Sozialforschung
  • Volkswirtschaftslehre
  • Rhetorik und Kommunikation
  • Prozess- und Projektmanagement

Als PR-Manager*in kommen vor allem Arbeitnehmer*innen in Frage, die bereits Erfahrung in dieser Branche gesammelt haben. Große Unternehmen setzen gerne auf PR-Berater*innen die eine entsprechende Erfahrung mitbringen und die dadurch auch in schwierigen Situationen in der Lage sind, das Unternehmen optimal zu vertreten.

Die Position PR-Manager*in wird in sehr vielen Bereichen besetzt. Dies bedeutet, dass nahezu alle Branchen und Fachbereiche eine Abteilung für PR Management haben, sowohl die Industrie als auch öffentliche Institutionen oder Bildungseinrichtungen. Natürlich gibt es auf dem Market auch viele PR-Agenturen, die Unternehmen als externe Berater*innen zu Verfügung stehen. Mit der entsprechenden Erfahrung ist es also auch möglich sich in diesem Bereich selbstständig zu machen.


Das Gehalt von PR-Manager*innen

Das Einstiegsgehalt in Österreich beträgt laut Kollektivvertrag € 2.270 bis € 2.340,-  brutto pro Monat. Die Höhe richtet sich dabei stark nach dem jeweiligen Ausbildungsniveau und kann bspw. durch Erfolgsprämien auch deutlich höher ausfallen. Im Angestelltenverhältnis steht es dem*der Arbeitgeber*in natürlich frei, eine Überzahlung je nach Qualifikation zu leisten. Wird die Tätigkeit in selbständiger Form ausgeübt, hängt das Einkommen selbstverständlich von der Auftragslage und eigenen Kapazitäten ab.

 

Weitere News