Was macht ein*e Search Engine Advertising Manager*in?

Search Engine Advertising wird als SEA abgekürzt und beschäftigt sich mit der Konzipierung und Schaltung von Suchmaschinenmarketing und der dementsprechenden Suchmaschinenwerbung. Search Engine Advertising Manager*innen sind daher auch als Suchmaschinen Werbemanager*innen oder als SEA-Manager*innen bekannt. Sie konzipieren und setzen gezielt bezahlte Werbeanzeigen in den Suchmaschinen um Besucher*innen zu generieren.

Was macht ein*e Search Engine Advertising Manager*in?

Berufsbild Search Engine Advertising Manager*in

Die Suchmaschinen im Internet sind gute Werbeflächen für Unternehmen, die zugleich das Arbeitsfeld von Search Engine Advertising Manager*innen ist. Durch bezahlte Werbeeinschaltungen können die Suchen beeinflusst und daher die eigene Webseite oder andere digitale Kanäle unabhängig vom Suchmaschinenranking beworben werden.

Durch die Werbemaßnahmen in Suchmaschinen sollen Nutzer*innen auf die gewünschten Webseiten geführt werden. Dazu werden auch bei SEA die relevanten Suchbegriffe (Keywords) analysiert und entsprechend in die Kampagnen eingebunden. Neben der Suchmaschinenwerbung sind SEA-Manager*innen auch mit entsprechenden Tools beschäftigt, die Informationen zu den besten Keywords, der Klickrate und weitreichende Informationen zum Nutzer*innenverhalten ausgeben. Diese ganzen Informationen werden entsprechend analysiert und in die Strategie der Suchmaschinenwerbung eingebunden.

Neben der Arbeit in der Schaltung von Werbung sind Search Engine Advertising Manager*innen auch mit der Analyse und Planung von Kund*innen-Reichweite beschäftigt. Es geht bei SEA nämlich nicht nur um die Generierung und Erhöhung von Traffic, sondern auch darum, die richtigen Kund*innen zu erreichen und die Zielgruppe bestmöglich zu befriedigen. Daher arbeiten Search Engine Advertising Manager*innen auch eng mit dem Online-Marketing-Team zusammen, zu denen auch SEO und SEM Manager*innen gehören.  In kleinen- und mittelständigen Unternehmen (KMU’s) sind diese Stellen meist zu einer zusammengefasst und im Marketing oder Social Media Marketing Team eingebunden.


Die Aufgaben von Search Engine Advertising Manager*innen

  • Recherche von relevanten Keywords
  • Entwicklung von Search Engine Advertisement Strategien
  • Planung und Verwaltung der zu Verfügung stehenden Zeit und Kosten der einzelnen Werbeeinschaltungen
  • Umsetzung der jeweiligen Werbeeinschaltungen
  • Evaluierung und Optimierung der Werbeeinschaltungen
  • Erarbeitung von attraktiven Anzeigentexten
  • Analysierung von Zielgruppen und Markt
  • Erstellung von Reports
  • Analyse von aktuellen Trends
  • Analyse der Konkurrenz (Betreibung von Benchmarking)
  • Teilweise SEO und SEM Tätigkeiten

Die Ausbildung, Berufsaussichten und Karrierechancen

Für die Ausübung des Berufes Search Engine Advertisement Manager*in gibt es noch kein festgelegtes Studium. Jedoch werden Absolvent*innen eines Marketing-, Medienmanagement- oder Kommunikationswissenschaftsstudiums sehr gerne für die Ausübung des Berufs angestellt. 

Auch Berufseinsteiger von mittleren oder höheren Schulen mit Marketing- oder Medienschwerpunkt werden gerne im Rahmen von betriebsinternen Traineeangeboten in diesen Bereichen eingeschult. Für die Ausübung des Berufs ist auf alle Fälle Wissen im Bereich Marketing und Onlinemedien sowie Kreativität Voraussetzung. Außerdem ist Technik- sowie Internetaffinität eine Grundlage für die Ausübung des Berufs.

Durch die fortlaufende Digitalisierung haben Search Engine Advertising Manager*innen auf dem Arbeitsmarkt relativ gute Chancen. Eine fundierte Ausbildung und die Bereitschaft zur Weiterbildung bilden hierbei eine gute Basis.


Das Gehalt von Search Engine Advertising Manager*innen

Das Einstiegsgehalt von Search Engine Advertising Manager*innen liegt in Österreich lt. Kollektivvertrag zwischen € 1.900,- und € 2.700,- brutto pro Monat. Die tatsächliche Höhe hängt dabei sehr stark vom jeweiligen Ausbildungsniveau ab. Im Angestelltenverhältnis steht es dem*der Arbeitgeber*in natürlich frei, eine Überzahlung je nach Qualifikation zu leisten.

 

Weitere News